99 Sachen, die wir im Mühlviertel machen

Das Königsederhaus

15. Februar 2015

Das Königsederhaus im Löflergut ist ein Kleinod der regionalen Grenzregionsgeschichte. Es gilt in den Erzählungen und Sagen als „Schmugglerzentrum“ an der Grenze zu Tschechien. Das ehemalige Gasthaus mit Brauerei wurde von Leo Fuchs und seiner Frau Adelheid Schmelz-Fuchs in jahrelanger mühsamer Handarbeit renoviert und für Wohn- und Ausstellungszwecke zugänglich gemacht. Die historische Bausubstanz, der geschichtsträchtige Ort und die Intention der Öffnung des Hauses zum Nutzen der Region ist ein typisches Beispiel dafür, dass im Mühlviertel immer wieder Altes und Neues gedeihlich ineinanderwachsen kann, wenn sich Menschen voll und ganz dafür engagieren.

Mehr über das Königsederhaus lesen Sie in der Bezirksrundschau Urfahr:

KW 7_BRS Urfahr_Fuchs

Schlagwörter:

Beitrag kommentieren

You must be logged in to post a comment.