Aktion „99 Sachen“ geht ins Finale

31. August 2015

Was ist typisch für das Mühlviertel? Was können Mühlviertler/innen besonders gut? Antworten auf diese Fragen sucht die Mitmach-Aktion „99 Sachen, die wir im Mühlviertel machen“, die noch bis Jahresende läuft.
„99 Sachen, die wir im Mühlviertel machen“ – so heißt eine gemeinsame Aktion der Mühlviertler Medien und des Kompetenzzentrums für Regionalentwicklung „EUREGIO/ Regionalmanagement OÖ GmbH“. Ziel ist es, Mühlviertler Besonderheiten (Talente, Aktivitäten, Produkte, Orte und Plätze) über Personen ins Licht zu rücken. Bis Jahresende können noch Vorschläge über die Aktionswebseite www.99-sachen-muehlviertel.at eingereicht werden – die Medienpartner greifen immer wieder einzelne Einreichungen heraus und berichten darüber. Deshalb ist es erforderlich, dass hinter jeder Idee, hinter jeder Einreichung eine konkrete Person als Ansprechpartner/in steht. Alle Teilnehmer/innen werden zur Schlussveranstaltung im Frühjahr 2016 eingeladen und können dort reizvolle Preise gewinnen. Die Projektpartner suchen aus allen Einreichungen 99 Sachen aus, die in einem Buch zusammengefasst und vorgestellt werden. Euregio Obfrau Gabriele Lackner-Strauß.

99 Sachen

Euregio Obfrau Gabriele Lackner-Strauß.

„Mit der Aktion wollen wir das Selbstbewusstsein durch Wissen der Mühlviertler und Mühlviertlerinnen stärken, die wirklich stolz sein können auf viele besondere Menschen und Aktivitäten“, erklärt Gabriele Lackner- Strauss, Obfrau der „EUREGIO bayrischer
wald – böhmerwald“. „Auch das Gefühl der Zusammengehörigkeit in einer Region, die geografisch in die Mitte Europas gerückt ist, soll mit der Aktion gefördert werden“, ergänzt Lackner Strauss.

Bühne frei für die Mühlviertler
Alle Mühlviertler Medien – Bezirksrundschau, Tips, OÖN, Mühlviertel-TV und Freies Radio Freistadt – konnten als Kooperationspartner gewonnen werden. Diese werden die Nennungen aufgreifen und sie dann in ihrem Medium, durch einzelne Personen, zu einer Geschichte verarbeiten. Seit dem Start von „99 Sachen, die wir im Mühlviertel machen“ haben sich schon mehr als 80 Personen mit Vorschlägen und Ideen an der Aktion beteiligt. Auf der Aktionswebseite www.99-sachen- muehlviertelat kann man sich einen / Plätze / Produkte etc. machen (Rubrik: „Wer ist schon dabei“). Jetzt hoffen die Projektpartner, dass bis Jahresende noch zahlreiche Mühlviertler und Mühlviertlerinnen mitmachen (unter „Beitrag anmelden“), damit ein möglichst umfassendes Bild der Mühlviertler Besonderheiten entsteht.
Es lohnt sich also doppelt, bei der Aktion mitzumachen. Bei der Schlussveranstaltung im Frühjahr 2016 “ Fest der Mühlviertlerinnen und Mühlviertler“ bedankt sich die EUREGIO für die Teilnahme und Sponsoren aus der Tourismuswirtschaft stellen tolle Preise (Hotelaufenthalte) zur Verfügung. Wer sich noch selber mit einer Idee beteiligen möchte, oder einen Vorschlag im Namen eines Vereines / einer Gruppe einreicht, der kann dies jederzeit über die Aktionswebseite tun: www.99-sachen-muehlviertel.at. Besonders gesucht werden noch Beiträge aus dem Bereich Kulinarik, Produkte, Talente oder besondere Plätze. „Was kochen speziell die Mühlviertler/innen? Welche Mühlviertel spezifischen Produkte gibt es ? Welche Platzerl sind im Mühlviertel sehenswert? Was zeichnet Mühlviertler/ innen besonders aus? Schreiben Sie Ihren Vorschlag auf die Anmeldeseite und schicken Sie uns gleich ein passendes Foto dazu“, ruft EUREGIO- Obfrau Gabriele Lackner-Strauss zur Teilnahme auf.

Schlagwörter:

Beitrag kommentieren

You must be logged in to post a comment.